iJoy Acme (Vape) Subohm Verdampfer

Kürzlich bei mir eingetroffen ist der iJoy Acme Vape Subohm Verdampfer. Erworben habe ich ihn in der Dampferbude, für 34,95€

Alternative Varianten des iJoy Acme Vape, sind der

  • Acme L,
  • Acme M
  • und Acme S

wobei der Acme Vape und der Acme L die gleichen Verdampferköpfe nutzen, Für den Acme S und M sind Köpfe mit etwas höherem Widerstand verfügbar. Auf der Verpackung findet sich noch die Option für einen Acme RDA. Möglicherweise wird also auch noch diese Version in absehbarer Zeit zur Verfügung stehen.

Geliefert wird der Acme Vape mit einem verbauten 0,3 Ohm Kopf und einem beiliegenden 0,5 Ohm Kopf. Weiteres Zubehör wie z.B. eine RBA ist nicht dabei.

Das auffälligste an dem iJoy Acme ist sicher die oben liegende Nockenw …… Quatsch AirFlow. Dadurch soll laut iJoy jede Möglichkeit des siffens ausgeschlossen werden. Und wirklich, es müsste schon mit kleinen dampfenden Teufeln zugehen, wenn sich Liquid bis nach dort oben hin drücken würde. Hier hat sich jemand wirklich ausgiebig Gedanken gemacht und eine hervorragende Lösung gefunden. Zugegeben, mein Kanger Subtank hat bisher auch noch nicht gesifft, aber die Möglichkeit besteht natürlich eher als beim iJoy Acme.

Der Tank ist aus Glas und somit resistent gegen Liquids wie Beispielsweise Eisbonbon. Leider lässt sich der Tank nicht wechseln und hat auch keinen Schutz wie z.B. der Hallowed Tank für den Nautilus. Daher ist etwas Vorsicht geboten, denn: Tank kaputt = ganzer Verdampfer kaputt.

Auch das DripTip stellt eine Besonderheit da. Es ist unten auf einem kleinen Stück mit einem Gewinde versehen und lässt sich somit nicht nur einstecken, sondern auch festschrauben. Ein wackeliges DripTip gehört somit der Vergangenheit an. Trotzdem kann jedes 510er DripTip in die Aufnahme eingesteckt werden.

Etwas unklar scheint das Material der Wendel zu sein. Titan oder doch Kanthal? Laut dem Video eines Dampferkollegens wurden seitens iJoy wohl mal das Material gewechselt. Schraube ich meinen Acme mit dem 0,3 Ohm Kopf auf die EVIC VT und stelle Ti ein, so schaltet diese sich beim befeuern sofort und den VW Modus um, ergo, hier wird kein Ti Draht drin sein.

Ob Kanthal oder Ti, iJoy wirbt damit auch bei kleinen Leistungen dass volle Subohm Gefühl beim dampfen zu haben. Ob das so ist werde ich sehen.

Bedenken hatte ich, was den Liquidnachfluss angeht. Für diesen stehen im Verdampferkopf 3 relativ kleine Löcher zur Verfügung. Das kam mir insbesondere für Liquid mit etwas höherem VG Anteil etwas dürftig vor. Jedoch wurde ich eines besseren belehrt. Nach jedem Zug steigen etliche Blasen auf, so das man sieht, dass der Liquidnachfluss ausreichend ist. Zum „kokeln“ habe ich ihn auch nicht bringen können.

Im Video stelle ich euch den vom Werk verbauten 0,3 Ohm Kopf, den beiliegenden 0,5 Ohm Kopf und den separat erworbenen 0,25 Ohm Kopf vor. Dort gibt es dann auch mein Fazit zum iJoy Acme Subohm Verdampfer.

ijoy acme vape

Zum Abschluss wie immer eine kleine Bildergallerie.

 

iJoy Acme Subohm Verdampfer: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Gib auch Du Deine Bewertung ab

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *