4 Gebrauchte SWV

Ich suche ja immer noch nach für mich passenden Selbstwickelverdampfern. Aus Kostengründen habe ich mich entschieden gebrauchte zu nehmen.

So bekam ich in den letzten tagen nacheinander die folgenden SWV`s

Erlkönigin Clone

Fogger V2

Squape Clone

Squape R Clon

IMGP0002bearb2

Da sie wie gesagt gebraucht erworben wurden, möchte ich auf den Lieferumfang nicht eingehen.

Als erstes zog der Fogger bei mir ein.

Durch den hohen Kragen ist der Fogger recht schwer zu wickeln. Nachdem ich es dann hinbekommen hab, fing er nach recht kurzer Zeit an zu siffen. Das hat jetzt mit der Zeit nachgelassen. Der Zugwiderstand ist mir trotz voll geöffneter AFC etwas zu stark. Geschmacklich ist er in Ordnung.

Der hohe Zugwiderstand zeigt sich dafür verantwortlich das der Fogger nicht zu meinen Lieblingsgeräten gehören wird.

 

Danach kam die adelige Dame.

Auf meinem Wunsch hin gewickelt, so das ich schon mal das Prinzip sah. Super Geschmack, super Flash. Da ich sie auf dem iStick nutzen wollte machte ich eine neue Wickelung (Die mitgelieferte lag bei 1,0 Ohm und ich wusste nicht ob der iStick das dauerhaft mitmacht). Auch das wickeln ist bei dem Gerät kein Problem. Die AFC lässt sich so einstellen das fast gar kein Zugwiderstand vorhanden ist und das gefällt mir sehr gut.

Die Erlkönigin gehört damit zu meinen Lieblingen.

 

Viel las ich in letzter Zeit von dem Squape, so das ich nicht umhin kam mir auch davon einen zu besorgen. Schon beim unbefüllten Probeziehen fiel mir der extrem hohe Zugwiderstand auf und lies nichts gutes ahnen. Wickeln lies er sich Problemlos und die ersten Züge waren auch OK. Leider nahm er sehr schnell einen kokeligen Geschmack an. Das mag man sicherlich durch bessere Wickelungen verhindern, aber auch hier stört mich der Zugwiderstand.

Der Squape wird bei mir ein Schattendasein fristen

 

Als vorerst letztes Gerät kam dann der Squape R. Freude erfüllte mich, als ich im unbefüllten Zustand schon den absolut geringen Zugwidestand spüren konnte. Verbaut war das W Deck (die anderen liegen bei). Das W Deck war es auch was ich als erstes probieren wollte. Die Wickelung lässt sich genauso einfach anbringen wie beim Ursquape. Erstmal mit 1,6 Ohm gewickelt. Geschmack und Flash lassen bei mir keine Wünsche offen.

Das ist nun ein VD der mir sehr gut gefällt und ich könnte mir sogar vorstellen, davon noch einen weiteren zu nehmen. Mal abwarten

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *